Neues Gesetz: Oldtimerzulassung auch mit Saisonkennzeichen

Am 10. Februar 2017 verabschiedete der Deutsche Bundesrat das Gesetz, das erlaubt, das H-Kennzeichen für Oldtimer endlich auch saisonal zulassen zu können. Heute, am 17. Februar 2017, wurde dieses Gesetz bekanntgegeben. Nun heißt es auf Seite 3 der Fahrzeugzulassungs-Verordnung (FZV) ganz offiziell:

Oldtimerkennzeichen können nun auch als Saisonkennzeichen ausgeführt werden. Diese Regelung wurde am 10.02.2017 vom Deutschen Bundesrat in letzter Instanz verabschiedet.

Dritte Verordnung zur Änderung der Fahrzeug-
Zulassungsverordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher
Vorschriften

Artikel 1
Änderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung

5. § 9 Absatz 3 wird wie folgt geändert:
a) Satz 4 wird wie folgt gefasst.
„Auch Oldtimerkennzeichen nach Absatz 1 und grüne Kennzeichen nach Absatz 2 können
als Saisonkennzeichen zugeteilt werden.“
b) Die Sätze 5 und 6 werden durch folgende Sätze ersetzt:
„Das Fahrzeug darf auf öffentlichen Straßen nur während des angegebenen Betriebszeitraums
1. in Betrieb genommen oder
2. abgestellt
werden. Der Halter darf
1. die Inbetriebnahme eines Fahrzeugs oder
2. dessen Abstellen
auf öffentlichen Straßen nur anordnen oder zulassen, wenn die Voraussetzungen nach
Satz 5 vorliegen.“

Nachzulesen in Drucksache 770/16, Beschlossen im Bundesrat am 10.2., nachzulesen: http://www.bundesrat.de/SharedDocs/TO/953/to-node.html?cms_topNr=87#top-87

Was bedeutet das für den Oldtimerfahrer konkret?

Für viele Oldtimer-Fahrer bedeutet das neue Gesetz weniger Stress und weniger Kosten.

Infolgedessen kann man durch diese neue Regelung z.B. die Hälfte der Kraftfahrzeugsteuer und Versicherung einsparen (bei Zulassung z.B. 4-09), so wird das Fahren von Oldtimern für Viele noch attraktiver. Ein entsprechender Ansturm an Neuanmeldungen ist zu erwarten, ebenso ein höheres Aufkommen klassischer Fahrzeuge auf deutschen Straßen.

Viele Liebhaber von alten Autos melden ihre Oldtimer zu jeder Saison an und ab, dieser Behördengang kann in Zukunft vermieden werden. Schönwetterfahrer, die bei sonnigem Wetter auch außerhalb der Sommersaison gerne mal eine Runde fahren, werden die neue Regelung wohl kaum in Anspruch nehmen – ebensowenig Klassikerfahrer, die ihren Oldtimer das ganze Jahr über als Alltagsauto bewegen. Das H-Kennzeichen bekommen alle Autos, die mindestens 30 Jahre alt, entsprechend original und intakt sind!

Die Neuregelung könnte mit sich führen, dass die Preise für klassische Fahrzeuge ab 30 Jahren stärker steigen werden. Eine saisonale, historische Fahrzeugzulassung ist für sehr viele Auto-Liebhaber sehr attraktiv, was zur Folge haben könnte, dass die Nachfrage nach klassischen Fahrzeugen entsprechend steigt und mit ihr auch die Preise der Autos.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen